Promovierter Papa

Donnerstag, 17. März 2022

Einschlafen, Durchschlafen, im eigenen Bett schlafen: Das Thema Schlaf ist bei den meisten Eltern ein Problem oder zumindest ein reges Diskussionsthema. Denn erholsamer Schlaf ist die Grundlage für einen aktiven Tag und auf Dauer auch für ein gesundes Leben. Und gerade in den ersten Lebensmonaten bekommt man zumindest als Eltern zu wenig davon. Fragen wie: "Schläft er/sie denn schon durch?" oder "Schläft er/sie denn schon im eigenen Bett?" sollten daher nur mit genügend Sicherheitsabstand gestellt werden ;)

Mittwoch, 4. November 2020

Schon in meinem letzten Beitrag habe ich euch berichtet, dass der Puck im Moment Einschlaf­bücher liebt. Er sucht sich seine Bücher ja meist selbst aus und zum Einschlafen greift er jetzt tatsächlich immer öfter zu Büchern, in denen es "dunkel!" wird. Meistens wird dann noch vor Ende der Geschichte festgestellt: "Schlafen alle!"

Montag, 26. Oktober 2020

Von Anfang an liebt der Puck Bücher. Zuerst ging es einfach nur darum, sie auf- und wieder zuzuschlagen, dann wurde irgendwann darin geblättert. Zwischenzeitlich war das Aus- und Einräumen aus seinem "Bücherschiff" die Lieblingsbeschäftigung. Aber seit einigen Monaten muss tatsächlich regelmäßig und mit Mama oder Papa zusammen ein Buch gelesen bzw. vorgelesen werden – und das gerne auch 3-10 mal hintereinander ;) Der Hit sind im Moment Mitmach- und Einschlafbücher.

Mittwoch, 15. Juli 2020

Vor wenigen Tagen hat uns ein tolles Wendebilderbuch aus dem Ellermann Verlag erreicht: "Nein, ich bin nicht müde! / Ja, ich will ins Bett!" von Oksana Bula. Aus dem Ukrainischen von Thomas Weiler. Dieses liebevoll illustrierte Vorlesebuch ist der perfekte Einschlafbegleiter für alle kleinen Racker, die abends einfach nicht ins Bett wollen :)

Montag, 3. Februar 2020

Schlafen ist ein merkwürdiges Konzept. 

Wenn wir klein sind, wollen wir nicht schlafen. Partout nicht. Denn alles ist zu interessant und man könnte ja was verpassen. Deshalb wird sich lauthals und mit Händen und Füßen gewehrt. Bis wir irgendwann so müde sind, dass wir doch total erschöpft einschlafen. Dafür sind wir morgens – sprich: zu nachtschlafender Zeit – von null auf hundert hellwach und verlangen Party. Aber subito!