Promovierter Papa

HABA Kullerbü Windradbahn

Testbericht: HABA Kullerbü Windradbahn

Werbung aufgrund von Markennennung.

Habt ihr als Kind auch so gerne mit Kugelbahnen gespielt? Also ich auf jeden Fall! Es macht so viel Spaß, die Bahnstrecken immer wieder neu zu arrangieren und zu erweitern und anschließend zuzusehen, wie die Kugeln sich ihren Weg durch das Labyrinth bahnen. 

Dem Puck und mir hat es besonders die Kullerbü von HABA angetan. Ich finde es super, dass die Bahn zu einem Großteil aus Holzteilen besteht – etwas, wofür HABA ja bekannt ist –, die sich durch das praktische Klicksystem ganz einfach zusammenstecken lassen. Zum Geburtstag hat der Puck jetzt sein erstes Kullerbü Set geschenkt bekommen: die Kullerbü Windradbahn

HABA Kullerbü Windradbahn
HABA Kullerbü Windradbahn

Wir haben die Bahn Anfang der Woche zum ersten Mal aufgebaut und direkt auf Herz und Nieren getestet. Der Aufbau war kinderleicht und ruck-zuck erledigt, sodass wir direkt mit dem Spielen loslegen konnten. Die Windradbahn kommt gleich mit mehreren Finessen daher: einem Torbogen, einer Spirale, einem Hügel mit Windrad und einem zweiten Torbogen mit Glöckchen. Zwar ist die Bahn erst ab einem Alter von 2 Jahren empfohlen, aber der Puck war trotzdem total begeistert, als die erste der drei mitgelieferten Kugeln am Glöckchen vorbei durch das Wohnzimmer gesaust ist, und hat direkt die Verfolgung aufgenommen. Klar, er legt die Kugeln noch nicht selbst auf die Bahn – das muss der Papa machen. Aber Nachlauf spielen, das funktioniert schon super und macht mega viel Spaß!

Wir können es kaum erwarten, die Kullerbü-Bahn in den kommenden Wochen, Monaten und Jahren immer weiter zu vergrößern und so eine riesige Kugelbahnlandschaft zu errichten!

Neuen Kommentar hinzufügen