Promovierter Papa

Solis Barista Perfetta Plus und EUREKA Mignon

Promovierter Barista – Unsere neue Espressomaschine: Die Solis Barista Perfetta Plus

Werbung aufgrund von Markennennung.

Jetzt wohnen wir schon vier Monate in unserer neuen Wohnung – Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht! Als wir uns entschieden haben, die Wohnung zu nehmen und mit der Küchenplanung begonnen haben, sagte meine Frau: "Dann möchte ich aber auch endlich eine gescheite Espressomaschine!" Jetzt ist es endlich soweit: Vor ein paar Wochen ist die Barista Perfetta Plus von Solis in Silber zusammen mit der italienischen Kaffeemühle EUREKA Mignon in schwarz sowie allerlei Zubehör bei uns eingezogen – und ich werde langsam aber sicher zum "Promovierten Barista" ;)

Solis Barista Perfetta Plus und EUREKA Mignon

Aber warum eine "gescheite" Espressomaschine und was bedeutet das eigentlich? Nun, ich geb's zu: Wir hatten jetzt jahrelang eine Kapselmaschine... Und zwar hauptsächlich aus zwei Gründen: Convenience und seltener Gebrauch. Wir haben die Maschine nämlich tatsächlich nur selten genutzt– hauptsächlich, wenn Besuch da war. Ich hab sie zuletzt sogar fast gar nicht benutzt, da ich früher während dem Studium viel zu viel (schlechten) Kaffee getrunken habe und es dann irgendwann einfach nicht mehr vertragen habe. Ich habe dann auf grünen Tee und Matcha umgestellt – sowie den gelegentlichen "richtig guten" Kaffee außer Haus, denn wenn ich ehrlich bin, schmeckt der "Kapselkaffee" (zumindest mir) nicht wirklich gut. Dass das Ganze eine riesige Umweltverschmutzung ist, kommt natürlich noch hinzu, und da ich mich seit einigen Jahren sehr mit Nachhaltigkeit auseinandersetze, war mir die Kapselmaschine deshalb schon länger ein Dorn im Auge. Also: endlich was "Gescheites"!

Frisch gemahlener Kaffee mit der EUREKA Mignon

Für uns bedeutet das konkret: Eine Siebträgermaschine, mit der man echten italienischen Espresso zubereiten kann – und damit wahlweise auch Doppio, Lungo, Macchiato, Cappuccino, Americano oder Café Crème. Am liebsten mit der Möglichkeit, wahlweise eine oder zwei Tassen gleichzeitig zuzubereiten. Da unsere neue Küche aber nicht ganz so viel Platz bietet wie die alte, sollte die Maschine möglichst klein sein. Die Barista Perfetta Plus von Solis ist dafür einfach perfekt. Sie ist nicht mal 19 cm breit und in nur 40 Sekunden betriebsbereit. Zudem sieht sie einfach nur mega schick aus – nicht umsonst hat sie dieses Jahr den reddot Design Award gewonnen :) Das i-Tüpfelchen in unserem neuen Barista-Setup ist die Kaffeemühle EUREKA Mignon. Denn was gibt es besser als den Geschmack (und Geruch!) von frisch gemahlenem Kaffee? Mit der Mühle können wir den Kaffee frisch und portionsweise direkt in den Siebträger mahlen. Um Cappuccino, Latte Macchiato o.ä. zuzubereiten, schäumen wir mit der Dampf- und Heißwasserdüse noch Milch auf – allerdings selten von der Kuh, sondern meistens vom Erbsen-, Hafer- oder Mandeltier ;) Das ist aufgrund der anderen Zusammensetzung oft gar nicht so einfach aber die Perfetta Plus macht auch hier eine gute Figur. Und wenn der Opa zu Besuch kommt, der seinen Kaffee schwarz und lieber deutsch als italienisch bevorzugt, dann wird der Espresso einfach mit etwas Wasser aus der Heißwasserdüse gestreckt – voilà, ein Americano.

Zwei Espressi beziehen mit der Solis Barista Perfetta Plus

Aber nochmal zurück zum Espresso. Denn einen guten Espresso zu beziehen ist gar nicht so einfach. Bis man das Zusammenspiel von Kaffeemaschine, Kaffeebohnen bzw. -pulver, Mahlgrad, Menge, Anpressdruck im Siebträger, Wassermenge, Temperatur etc. raushat, können schon ein paar ungenießbare Espressi entstehen... Die Solis Barista Perfetta Plus macht es einem aber auch hier recht einfach. Zum einen bietet sie mehrere Siebeinsätze: einwandige (die Klassiker) für eine Tasse oder zwei Tassen, doppelwandige (mit denen kann man ein bisschen "cheaten", d.h. auch wenn nicht alle Parameter optimal aufeinander abgestimmt sind, kommt noch ein ordentlicher Espresso heraus) auch jeweils für eine oder zwei Tassen und, ja, auch ein Siebeinsatz für Pads. Ich habe bisher allerdings nur die "echten", einwandigen Siebe ausprobiert. Denn, wenn wir jetzt schon so eine professionelle Maschine haben, dann möchte ich auch lernen, wie man damit umgeht. Zum anderen kann man dank des eingebauten Manometers bei jeder Extraktion sehen, ob alles richtig aufeinander abgestimmt ist. Und so habe ich schon nach wenigen Versuchen etwa 9-11 Bar für einen Espresso und 4-6 Bar für einen Café Crème erreicht – perfetto! Geholfen hat mir dabei auch das umfangreiche Zubehörset, bestehend aus einer präzisen Waage, mit der man die Menge des Kaffeepulvers grammgenau abwiegen kann, die Tampingmatte und der sehr hochwertige (da schwere) Tamper, um das Pulver fest im Siebträger anzudrücken, das Podium, mit dem Espressotassen höher stehen, sodass der Kaffee bei der Extraktion weniger spritzt und schlussendlich die Ausklopfschale, um das Pulver anschließend zu entsorgen.

Zwei perfekte Espressi

Wir sind super zufrieden mit unserer neuen Kaffeeküche und es macht uns mega viel Spaß, immer neue Kaffeekreationen zu zaubern. Im Herbst war "Pumpkin Spice Latte" der Renner, jetzt zur Weihnachtszeit ist die "Ginger Bread Latte" beliebt. Außerdem bin ich gespannt, wie Reinigung und Wartung der Maschine funktioniert. Denn, wenn wir noch lange Freude an der Perfetta Plus haben wollen, müssen wir sie schließlich auch pflegen. Davon berichte ich euch bald in einem weiteren Blogbeitrag :)

Die Dampf- und Heißwasserdüse macht perfekten Schaum

Aber bis dahin – und weil in ein paar Tagen Weihnachten ist – habe ich was Tolles für euch! Zum einen gibt es die Solis Barista Perfetta Plus in silber oder blau jetzt in einem tollen Bundle. D.h. ihr bekommt das umfangreiche Zubehörset mit Waage, Tampingmatte, Podium, Ausklopfsieb uvw. geschenkt! Hier geht es zu den Bundles:

Zum anderen gibt es mit meinem Code "kaffee-fuer-helden" nochmal 50 € Rabatt auf euren gesamten Einkauf bei Solis (gültig bis Ende Februar 2021). Und wem das immer noch nicht genug ist, der kann bis zum 17.01.2021 an der Cashback-Aktion von Solis teilnehmen und so nochmal 30 € zurückerstattet bekommen. Hier geht es direkt zu den Formularen, mit denen ihr das Cashback für die Bundles beantragen könnt:

Weitere Infos zu der Cashback-Aktion findet ihr außerdem hier.

Kommentare

Sortenvielfalt italienischer Kaffeespezialitäten

Hi Mark,
Versuch mal den " affogato" sehr lecker!

Lg Uschi

Neuen Kommentar hinzufügen